Startseite Behandlung Wissenswertes Ursachen Persönliches Kontakt Links



auslösende Faktoren

aufrechterhaltende Faktoren

Auslösende Faktoren


Auslösende Faktoren können mit dem Beginn des Stotterns in Verbindung gebracht werden. Eltern betrachten sie deshalb oft als Ursache des Stotterns.

Häufig werden Veränderungen des Lebensumfeldes, wie der Beginn des Kindergartens, die Geburt eines Geschwisterkindes, Konflikte oder Krankenhausaufenthalte als auslösender Faktor genannt.

Diese Faktoren können das Stottern auslösen, jedoch nur dann, wenn die Veranlagung zum Stottern ohnehin schon bestanden hat. Das neu auftretende Stottern kann wieder verschwinden, wenn die Veranlagung nur gering ist und wenn es keine Verhaltensweisen gibt, die zum Beibehalten der Unflüssigkeiten beitragen.

Wenn das Stottern nicht wieder verschwindet, kann die Veranlagung sehr stark sein oder es treten Verhaltensweisen auf, die zur Stabilisierung der Symptomatik beitragen.

Untersuchungsergebnisse deuten darauf hin, dass ein Ereignis allein nicht ausreichen dürfte, um ein chronisches Langzeitstottern zu verursachen.